16. - 22. September: Europäische Mobilitätswoche in der EUREGIO

Gemeinden, Schulen, Betriebe, Pfarren und Vereine aus ganz Österreich machen auch dieses Jahr an der größten Kampagne für klimafreundliche Mobilität mit.

EUREGIO: COVID-19 hat das Mobilitätsverhalten verändert. Homeoffice statt täglichem Weg zur Arbeit, Videokonferenzen statt Business-Reisen und immer mehr Menschen, die in der Freizeit und im Alltag auf das Fahrrad umsteigen. Die Chancen und Vorzüge der klimafreundlichen Mobilität für alle werden bei der bereits 19. Auflage der Europäischen Mobilitätswoche von 16. bis 22. September in den Vordergrund gerückt.

Programmempfehlungen in der EUREGIO

Bereits am 13. September steht in Wals-Siezenheim von 14.00 bis 17.00 Uhr der Familienradtag des RadClubs ganz im Zeichen zukunftsfreundlicher Mobilität. Auch dieses Jahr gibt es wieder vier Einstiegspunkte für die Fahrt durch Wals-Siezenheim: Altstoffsammelzentrum, Saalachstubn, Laschenskyhof und DEHNER Gartencenter. Auch in schlanker Form findet der traditionelle Dorflauf der Naturfreunde Wals-Siezenheim am 19. September 2020 statt. Aus gegebenem Anlass ist er mit 200 TeilnehmerInnen begrenzt, die sich bis zum 17. September voranmelden können. Nachnennungen am Tag des Wettkampfes sind nicht möglich.

Bergheimer Bürgerinnen und Bürger, die am 17. September das Auto stehen lassen, werden bei einer Verteilaktion belohnt. Sie bekommen zwischen 7.00 und 8.00 Uhr beim Dorfplatz der Gemeinde ein Kipferl und ein reflektierendes Armband, das sie sichtbarer macht, wenn sie mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs sind.

Belohnt werden am 17. September auch Radfahrende in der Stadt Salzburg. Von 8.00 bis 9.00 Uhr veranstalten Stadt und Land Salzburg gemeinsam am Müllner Steg ein kleines Radfrühstück mit Radservicestation, Radsicherheitsprodukten und Espressomobil. Anschließend zieht die Servicestation zur Schranne weiter, wo bis 12.00 Uhr Fahrräder durchgecheckt und kleinere Reparaturen durchgeführt werden können.
Eine „Wettfahrt“ der besonderen Art findet am 21. September statt. Bei einer Verkehrsmittel-Vergleichsfahrt treten VerkehrssprecherInnen verschiedener Stadtparteien an, um zu testen, welches Verkehrsmittel auf einer festgelegten Strecke in der Stadt Salzburg am schnellsten und günstigsten ist. PressevertreterInnen sind herzlich eingeladen, beim Zielsprint mit dabei zu sein. Die Presseeinladung folgt.

Am 18. September verschönern die Kinder der Kinderbetreuung Hallwang zwischen 9.00 und 11.00 Uhr bei der Straßenmalaktion „Blühende Straßen“ die Straße vor ihrem Kindergarten.

Der traditionelle "Autofreie Tag" findet in Bischofshofen am 18. September 2020 von 10.00 bis 17.00 Uhr in geänderter Form statt. Aufgrund der Covid-Sicherheitsbestimmungen wird in diesem Jahr die Begegnungszone für den motorisierten Verkehr gesperrt und es werden folgende Aktionen durchgeführt: An die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt werden 500 Präsente verteilt. Der Citybus ist den ganzen Tag gratis. Zudem findet der Maximiliansbauernmarkt zu den üblichen Zeiten von 9.00 bis 13.00 Uhr statt.

Am 20. September lädt die Stadtgemeinde Oberndorf zusammen mit der Stadt Laufen zum grenzüberschreitenden autofreien Sonntag ein. An diesem Tag ist die Nutzung der Südostbayernbahn und Salzburger Lokalbahn für die EinwohnerInnen aus Oberndorf und Laufen kostenlos möglich. Gutscheine dafür können beim Rathaus der Stadtgemeinde Oberndorf abgeholt werden. Als weiteres Zuckerl befördert der Stadtbus Laufen - Oberndorf die Fahrgäste im ganzen Zeitraum der Mobilitätswoche während der regulären Fahrzeiten kostenlos. Zudem wird den BürgerInnen der Stadt Laufen, die sich während der Europäischen Mobilitätswoche für das Elektrobürgerauto anmelden, die Anmeldegebühr erstattet.

Am 19. September wird in Laufen von 13.30 bis ca. 16.30 Uhr eine geführte Radtour von der BUND Naturschutz Ortsgruppe Laufen angeboten (Treffpunkt: Briouder Platz).

Die Einkaufsstadt Freilassing stellt am 16.09, 19.09 und 22.09 den Freilassinger Stadtbus kostenfrei zur Verfügung und freut sich über rege Annahme des Angebots.

Erneuerbare Energien stehen bei einer Radltour am 18. September von 14.00 bis 17.00 Uhr rund um Freilassing mit Besichtigung von Energieanlagen im Mittelpunkt. Die Biosphärenregion Berchtesgadener Land und Klimaschutzmanager Manuel Münch vom Landratsamt Berchtesgadener Land organisieren die Radltour gemeinsam im Rahmen des EU-geförderten INTERREG-Projekts "Grenzenlos Nachhaltigkeit lernen" -  Information und Anmeldung: martina.doetterl@reg-ob.bayern.de.

Auch in Elixhausen wird die Europäische Mobilitätswoche mit einer besonderen Aktion begangen. Jene Bürgerinnen und Bürger, die am 21. September zwischen 7.00 und 8.00 Uhr zu Fuß oder mit dem Rad in der Gemeinde unterwegs sind, erhalten als Dankeschön ein kleines Frühstückssackerl.

Beim Fahrrad-Aktionstag am Dienstag, 22. September werden in St. Johann im Pongau die Fahrräder wieder fit gemacht. Von 14.00 bis 18.00 Uhr können Fahrräder kostenlos vom Profi überprüft werden. Alexander Moser von Radsport Pfeifhofer wird am Maria-Schiffer-Platz Bremsen, Beleuchtung und Schaltung überprüfen und Tipps mitgeben, wie das Fahrrad in Schuss bleibt. Bei der Servicestation können auch die Bremsen eingestellt und kleinere Reparaturen durchgeführt werden. Die ersten 50 Besucherinnen und Besucher mit dem Rad erhalten Sachpreise.

Eine ganze Woche voller Aktivitäten hat die Stadtgemeinde Saalfelden geplant: Von 16.-22.9. ist die Benutzung der Stadt- und Regionalbusse auf Saalfeldener Gemeindegebiet gratis. Fleißige RadlerInnen können am Rathausplatz am 16., 17., 21. und 22. September zwischen 9.00 und 16.00 Uhr ihr Fahrrad überprüfen und kleinere Reparaturen kostenlos durchführen lassen. Im Rahmen der Aktion „Zu Fuß ins Zentrum“ gibt es eine Gutscheinaktion für Saalfeldener Geschäfte. Auch die Schülerinnen und Schüler machen wieder mit. Bei „Zu Fuß zur Schule“ beteiligen sich alle Saalfeldener Volksschulen bei der Europäischen Mobilitätswoche 2020. Zwei besondere Highlights sind auch die Saalfelden-Radrundfahrt am 19. September (13.00 Uhr, Treffpunkt: Rathausplatz) und der Autofreie Tag am 22. September wo am Rathausplatz, Stadtplatz, Bahnhof, REHAB und SIG Combibloc (jeweils 6.45 bis 8.45 Uhr) an all jene Frühstückssackerl und Sattelüberzüge als Dankeschön ausgeteilt werden, die das Auto zu Hause stehen gelassen haben. Bereits am 15. September findet ab 17.00 Uhr im Stadtamt die Fahrradberatung statt, zu der alle herzlich eingeladen sind. Hier wird der Frage nachgegangen, was es braucht, damit mehr Menschen in Saalfelden mit dem Rad fahren.

Die Gemeinde Unken hat im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche für die Bewohnerinnen und Bewohner Postkarten „Alles nah in Unken“ erstellt. Hier sind die kurzen Besorgungswege in der Gemeinde in einem Umkreis von 2, 5 und 10 Gehminuten im Ortszentrum dargestellt.

Das Verkehrsforum Berchtesgadener Land & Rupertiwinkel e.V. thematisiert am 22. September von 16.00 bis 18.30 Uhr an einem Infostand auf dem Edeka-Parkplatz in Bayerisch Gmain Planungen und Anliegen zum Bahnhof Bayerisch Gmain

 

Mobilitätswoche 2020
Foto: Stadt Salzburg

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.