Auftaktveranstaltung zum Thema Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft für Gemeinden in der EUREGIO

Im Sommer diesen Jahres startete das Kleinprojekt "RessourcenRegionEUREGIO+", das vom Ressourcen Forum Austria gemeinsam mit der EUREGIO Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein umgesetzt wird. Das Projekt richtet sich an Gemeinden und gemeindenahe Institutionen im Grenzraum Salzburg/Bayern und thematisiert Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft als zentrale gegenwärtige Lösungsansätze der EU zur Reduzierung des hohen Ressourcenverbrauchs.

Die Auftaktveranstaltung des Projektes findet am 4. März 2021 von 14.30 bis 17.30 Uhr im Rahmen des Nationalen Ressourcenforums Austria im Heffterhof Salzburg statt.

Terminaviso Nationales Ressourcenforum 4./5. März 20213.10 MB

Worum geht es im Projekt RessourcenRegionEUREGIOplus“
Klimawandel und die Übernutzung der natürlichen Ressourcen sind die Probleme unserer Zeit. Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft sind zentrale gegenwärtig Lösungsansätze der EU zur Reduzierung des hohen Ressourcenverbrauchs. Gemeinsam mit der Energiewende soll so der Klimakrise entgegengewirkt und für eine nachhaltige Entwicklung gesorgt werden. Die regionale Ebene und die Kommunen spielen für die Umsetzung der Ressourcenwende, also die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs eine wesentliche Rolle. Unter anderem haben sie Möglichkeiten in folgenden Handlungsfeldern: Abfall- und Wasserwirtschaft (inkl. Repair/Reuse), öffentliche Beschaffung (inklusive kommunaler Betriebe), Flächen- und ressourcenschonendes Bauen, Mobilität und Energie sowie gemeindeübergreifende Kooperationen.
In der Realität sind viele Gemeinden, im Besonderen die Kleineren, von der Vielzahl an Möglichkeiten überfordert, bzw. fehlt vielen Kommunen das Wissen, um zu erkennen, in welchem Themenfeld im Bereich der nachhaltigen Nutzung ihrer (natürlichen) Ressourcen Nachholbedarf besteht. Bislang sind sie zudem oftmals noch stark auf (das sehr wichtige Thema) Energie fokussiert.
Deshalb wird im Rahmen des Projekts RessourcenRegionEUREGIO+ in mehreren Veranstaltungen und Workshops im nächsten Jahr über die zentralen Handlungsfelder einer effizienten kommunalen Kreislaufwirtschaft informiert sowie ein Erfahrungsaustausch der Gemeinden in der EUREGIO angestrebt. Zudem soll langfristig ein Netzwerk ressourcenschonender Gemeinden in der Projektregion angestoßen werden.

RessourcenRegionEUREGIO+ Präsentation vom 14.12.201.63 MB

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.